Fördermöglichkeiten
So werden Träume wahr!

Fördermöglichkeiten | Förderung Bildung

Sie haben (hoffentlich auf unserer Seite ;-)) die perfekte Weiterbildung für sich gefunden? Sie wollen sich qualifizieren, weiterentwickeln, einen neuen beruflichen Weg einschlagen oder vielleicht einen längst überfälligen Traum endlich wahr werden lassen! Und dann? – Zack! – Da stehen die Kosten dieser oder jener Weiterbildung.

Sie fangen an zu grübeln - "...schaffe ich das?" Und vor allem "WIE schaffe ich das?"
Hier haben wir die Antwort für sie!

Für all unsere Lernangebote ist eine Förderung möglich - egal, ob sie bereits einen Berufsabschluss haben oder nicht, ob sie arbeitssuchend sind und ihre Chancen verbessern wollen oder bereits voll im Berufsleben stecken und sich weiterqualifizieren möchten. 

Rufen Sie uns unter der 0381 - 80 70 700 an!
Wir helfen Ihnen gerne weiter und erfüllen vielleicht auch Ihren Traum! ;-D



Qualifizierungschancengesetz

Wer erhält die Weiterbildungsförderung?
- Aktuell Beschäftigte – unabhängig von Qualifikation, Lebensalter und Betriebsgröße
- Mitarbeiter, die innerhalb des Unternehmens umsteigen oder sich weiterentwickeln möchten
- Mitarbeiter in Engpassberufen, in denen Fachkräftemangel besteht

 

Qualifizierungschancengesetz

Welche Vorausetzungen für die Förderung gibt es?
- Die Weiterbildung muss
» mehr als 160 Unterrichtseinheiten umfassen
» bei einem externen, zugelassenen Träger stattfinden (oder im Unternehmen selbst durch einen externen Dienstleister)
» zukunftsorientierte Qualifikationen vermitteln anstatt nur Fähigkeiten, die für den aktuellen Arbeitsplatz ohnehin bereits vorausgesetzt werden
- Die letzte vergleichbare Weiterbildung (oder ursprüngliche Ausbildung) muss mindestens vier Jahre zurückliegen, damit ein ausreichender Aktualisierungsbedarf der Qualifikationen vorliegt und unnötig häufige Weiterbildungen vermieden werden.

Aufstiegs-BAföG

- bis zu 15.000 €
- Zuschussanteil: 40%
- Darlehenserlass bei Prüfungserfolg: 40%
- Darlehenserlass bei Unternehmensgründung bis zu 66%

Materialkosten eines Meisterprüfungsprojekts (Meisterstück)
- bis zu Hälfte der Kosten, höchsten bis zu 2.000 €
- Zuschussanteil: 40%

Die Aufstiegsförderung nach dem Aufstiegsfortbildungförderungsgesetz (AFBG) verfolgt in erster Linie, die Teilnehmer bei einer Aufstiegsfortbildung zu unterstützen, um somit die Existenzgründungsrate zu erhöhen.
0 € Anzahlung (ca. 3 Jahre zins- und tilgungsfrei)
Nach Ablauf der 3 Jahre beginnt die Rückzahlung von 128 € /Monat (abhängig von der Gesamtsumme des Aufstiegs-Lehrganges)

 

Bildungsgutschein der Agentur der Arbeit / Jobcenter

Die Kosten für bestimmte Lehrgänge können in individueller Abstimmung mit Ihren zuständigen Berater von der Agentur für Arbeit bzw. dem Jobcenter übernommen werden. Dafür ist ein sogenanntes 'Individualangebot' von unserer Seite erforderlich. Sprechen Sie uns bitte vor Ihrem Gespräch mit den entsprechenden Agenturen darauf an, damit wir Ihnen ein solches Angebot vorbereiten können und das Sie dann Ihrem pAp oder Vermittler vorlegen können.

Bildungsfreistellung in M-V

Gehalt vom Land für eine ganze Arbeitswoche, während Sie sich qualifizieren.
Bitte melden Sie sich spätestens 10 Wochen vor Veranstaltungsbeginn an. Das Land Mecklenburg-Vorpommern erstattet Arbeitgebern auf Antrag beim LAGuS für den Zeitraum der Bildunsgfreistellung das fortzuzahlende Bruttoarbeitsentgelt zzgl. der Arbeitgeberanteile nach Maßgabe des Landeshaushaltes.

Hinweis:
Veranstaltungskosten, Unterkunft und Verpflegung sind vom Teilnehmer selbst zu entrichten.

Bildungsschecks M-V

von 500 € bis zu 3000 € Förderung für die Bildung aller Mitarbeiter/innen eines Unternehmens

Voraussetzungen:
- Sitz des Unternehmens ist in Mecklenburg-Vorpommern

 

Bildungsprämie

alle 2 Jahre = 50% Förderung bis max. 500 €

Voraussetzungen:
- mind. 15 Stunden pro Woche erwerbstätig
- Vollendung des 25. Lebenjahres
- Beratung vor Rechnungslegung
- Grenze des zu versteuernden Jahreseinkommen liegt bei 20.000€ für Alleinstehende und 40.000€ für verheiratete Paare

Haben Sie noch Fragen? Kein Problem, die Hotel- und Wirtschaftsschule Rostock GmbH ist staatlich anerkannte Beratungsstelle für den Bildungsprämien-Scheck. Vereinbaren Sie einen Termin mit unserer Bildungsprämienberaterin
Frau Sprunk,
T: 0381 80 70 725
E: b.sprunk@wissenmachts.de

Bringen Sie zu dem Termin unbedingt mit:
- einen gültigen Personalausweis
- einen Beschäftigungsnachweis
- einen Einkommensnachweis

Et voilá, Sie haben erfolgreich Ihren Bildungsprämien-Gutschein beantragt. :)

Berufsförderungsdienst der Bundeswehr BFD

Deutsche Rentenversicherung

 

WeGebAU

Der Arbeitgeber erhält bis zu 100% Arbeistentgeltzuschuss.

gefördert werden:
Geringqualifizierte  Arbeitnehmer
-
ohne anerkanntem Berufsabschluss und mit mind. dreijähriger Berufserfahrung
- mit Berufsabschluss, wenn sie mehr als vier Jahre im Helferbereich tätig sind

Ältere Arbeitnehmer
- die das 45. Lebensjahr vollendet haben
- in Unternehmen mit weniger als 250 Angestellten

Arbeitnehmer unter 45 Jahr
- in Unternehmen mit weniger als 250 Angestellten
- bei Übernahme von mind. 50% der Kosten durch den Arbeitgeber
- in Betrieben mit weniger als 10 Mitarbeitern werden die Lehrgangskosten in voller höher übernommen

Voraussetzungen:
- Maßnahmen müssen mind. 4 Wochen oder 160 Unterrichtsstunden dauern
- bei einem externen, zugelassenen Träger nach AZAV stattfinden

Hotel- und Wirtschaftsschule Rostock