Kursinhalte+Termine
Pfleghelfer/in

Pflegehelfer/in

Dieser Kurs ist ideal für engagierte arbeitsuchende oder von Arbeitslosigkeit bedrohte Personen, die zukünftig professionell in der Pflege arbeiten möchten. Diese Weiterbildung ist auch für Menschen mit Migrationshintergrund sehr gut geeignet, eine berufliche Integration zu beginnen.

Die Teilnehmer/innen können nach dieser Weiterbildung sofort in der Pflege arbeiten und bei Bedarf einen staatlichen Abschluss anschließen (externe Prüfung). Sie ist besonders gut geeignet, Migranten/innen oder Asylsuchende, die noch nicht lange in Deutschland sind, auf eine 3-Jährige Berufsausbildung in der Pflege vorzubereiten. Die Einsatzorte sind Pflegeheime, ambulante Pflegedienste, Tagespflege, Krankenhäuser.

 


Themenbereiche

  • Grundlagen der Anatomie/Physiologie/Pathologie der Organsysteme
  • Hygiene und hygienische Maßnahmen
  • Ernährungslehre und Diätetik
  • Durchführung von Grundpflege, Mithilfe bei speziellen Pflegemaßnahmen
  • Durchführung pflegebegleitender Krankenbeobachtung
  • Einleitung lebenserhaltende Sofortmaßnahmen
  • Assistieren bei diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen
  • Unterstützung und Begleitung bei der eigenständigen Lebensführung
  • Kommunikation und Gesprächsführung, Anleitung und Beratung
  • Pflegehandeln nach rechtlichen, wirtschaftlichen und ökologischen Bedingungen

  • Pflegerelevante Kenntnisse aus Recht, Politik und Wirtschaft
  • personen- und situationsbezogene Pflege alter Menschen und Tagesunterstützung
  • Mitwirkung bei medizinischer Diagnostik und Therapie
  • Planung, Durchführung, Dokumentation und Evaluation der Pflege
  • Umgang mit Krisen und schwierigen sozialen Situationen
  • Umgang mit demenziell Erkrankten, incl. Betreuungsschein nach §87b, SGB IX

Termin

10.03.2018

 

Dauer

160 Stunden in Vollzeit

anschließend können Sie in 6 Wochen die Betreuungskraft nach § 45b und 43b SGB XI absolvieren.

Kosten

836,80 €

Fördermöglichkeiten

  • Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit
  • Deutsche Rentenversicherung

Informationen zu den Fördermöglichkeiten

Pflegehelfer/in