Gliederung+Zulassungsbedingungen
Biokoch/köchin


Inhaltliche Gliederung

Basiswissen „Ökologischer Anbau von Lebensmitteln“

  • EG–Öko–Verordnung und ihre Kriterien
  • Öko – Kennzeichenverordnung
  • private Bio–Verbände und ihre Richtlinien
  • „Fair“ gehandelte Erzeugnisse
  • Gentechnik in der ökologischen Landwirtschaft

Umgang und Vermarktung von Bio-Produkten im Hotel und Gastgewerbe

  • Verkaufsfördernde Maßnahmen
  • saisonale Vermarktung regionaler Produkte
  • Qualitätsmanagement

Spezielle Ernährungslehre von Lebensmitteln aus ökologischem Anbau

  • Qualitative und qunatitative Merkmale von Nährstoffen in Lebensmittel
  • Lebensmittelzusatzstoffe

Diätetik in der Bio–Küche

  • Grundsätze der Vollwertküche
  • Erkrankungen mit positivem Gesundheitsverlauf durch Vollwerternährung
  • positive Wirkung von Bio–Lebensmitteln auf Krankheiten

Arbeitstechnische Grundlagen im Umgang mit Bio–Lebensmitteln

Theorie

Bezugsquellen erschließen und vergleichen
Hygieneregeln in der Vollwertküche
Umgang mit Bio-Lebensmitteln

Praxis

Raffinierte Gerichte aus ökologischem Anbau
Fachpraktische Unterweisung in Erzeugerbetrieben

Fachtheoretische und fachpraktische Unterweisung in Erzeugerbetrieben - Landwerthof Stahlbrode

  • Urproduktion in der Viehzucht
  • Produktionsabläufe in der Warmfleischmetzgerei
  • Produktionsabläufe von Bio-Milch und Milchprodukten
  • Praxiserfahrungen zur Umstellung und zum Einkauf von Bio-Produkten
    Vorteile der regionalen Bioküche bei der Vermarktung

 


Zulassungsvoraussetzungen

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung als Koch/Köchin und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • eine mindestens sechsjährige Berufspraxis